Team

Motiviert und engagiert arbeiten wir in unserer Einrichtung. Die Basis unserer Arbeit ist Erfahrung und fundiertes, elementarpädagogisches Wissen verbunden mit der Liebe zum Beruf.

 

Wir schaffen Raum zum Wachsen

  • Wir fördern die Lebensfreude der Kinder
  • Wir geben ihnen die Entwicklungsmöglichkeiten, die Freiheit, Eigenes auszuprobieren
  • Wir geben Anregungen, Neues zu lernen und die Welt mit allen Sinnen zu erleben und zu entdecken.

All unser Streben, um das Wohl der uns anvertrauten Kinder, findet vor dem Hintergrund des kleinkindpädagogischen Ansatzes nach Dr. Emmi Pikler statt.
Wir schätzen die Kinder mit ihren Stärken und Möglichkeiten. Jedes Kind wird in seiner eigenen geistigen, körperlichen und seelischen Entwicklung angenommen, wertgeschätzt und somit gestärkt.
Unsere pädagogische Arbeit stützt sich dabei auf die Beobachtung des einzelnen Kindes.

Wir sind das Team

Rita Siffling als Kinderzeichnung
Rita Siffling
gemalt von Clara, 6 Jahre alt

Leiterin der Kinderkrippe – Fachwirtin für Organisation und Führung – Erzieherin – Qualifikationen im Bereich Sprache und Elternberatung

Nach Beendigung meiner Ausbildung übernahm ich im August 1978 meine erste Kindergartenleitung im Raum Pforzheim.

Der Stadt und deren Umgebung blieb ich lange Jahre treu, bis es mich nach den Geburten meiner beiden Kinder und 6 Jahren Kinderauszeit wieder in das Alltagsgeschehen des Berufes zurückzog und ich erneut die Herausforderungen der Leitung übernahm.

Die unterschiedlichsten Erfahrungen gewann ich in einem Kinderhaus für 2-10 jährige Kinder. Nach 18 Jahren wechselte ich nach Sinsheim und übernahm 10 Jahre lang eine Kindertageseinrichtung für Kinder von 1 Jahr – Schuleintritt. Hier und heute finde ich meine letzte berufliche Herausforderung in Pfeil´s Weltentdecker Kinderkrippe.

Ich freue mich auf die unbändige Lust der Kleinen, die Welt für sich zu erobern, auf ihre Freude am Tun – auf das intensive Spiel und das Vergessen der Zeit – auf Experimentieren aller Art und lustvolles Erleben von Leben.

Ich sehe mich als Begleiterin des Kindes und deren Familien. Familie ist eine wichtige Einheit unserer Gesellschaft. Für die Belange der Eltern habe ich stets ein offenes Ohr und freue mich auf die täglichen Begegnungen mit Klein und Groß.


 

Tina Obländer als Kinderzeichnung
Tina Obländer
gemalt von Tom, 5 Jahre alt

Qualifikation im Bereich Sprache

Seit 24 Jahren arbeite ich mit Leib und Seele als Erzieherin.

Meine berufliche Laufbahn begann ich in einem Kindergarten in Hoffenheim als Vollzeitkraft. Nach acht Jahren nahm ich mir eine Auszeit, um mich um meinen eigenen Nachwuchs, meine beiden Kinder, zu kümmern. Danach ließ ich mich zur Fachkraft für Sprachförderung im Rahmen eines Projektes der Bundesinitiative Schwerpunktkitas ausbilden und arbeitete für insgesamt zehn Jahre auf diesem Betätigungsfeld. Ein Jahr davon war ich im Steinsbergschulkindergarten in Sinsheim tätig und konnte dort Erfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit geistig- und körperlich behinderten Kindern gewinnen.

Da mein Herz voll und ganz für die Arbeit mit Kindern schlägt und ich im Rahmen des Projektes viel im Team und gemeinsam mit Eltern arbeiten konnte, freue ich mich nun wieder auf mein neues Handlungsfeld.

Keiner ist so kreativ und voller Tatendrang wie unsere Kleinsten. Ich freue mich riesig, mit ihnen die Welt zu entdecken und sie beim Wachsen in jeglicher Form zu begleiten und zu unterstützen.


 


Sara Sauter

Stellvertretende Leiterin der Kinderkrippe – Erzieherin mit Zusatzqualifikation Krippe

Ich habe schon in der Ausbildung bemerkt, dass mir die Arbeit mit den Kleinsten am besten liegt. Dadurch konnte ich bereits einige Erfahrungen im Elementarbereich sammeln. Meine Ausbildung habe ich 2019 beendet und danach ein Jahr mit Kindergartenkindern gearbeitet.
Da mir besonders der musikalische Bereich am Herzen liegt, möchte ich die Kinder durch Musik und Bewegung bestmöglich in ihrer ganzheitlichen Entwicklung fördern.
Ich freue mich darauf Ihre Kinder beim selbstständig werden begleiten und unterstützten zu dürfen.


 


Barbara Dagies
gemalt von Jonas, 9 Jahre alt

Erzieherin mit Zusatzqualifikation Krippe

Nach der Geburt meines Sohnes und anschließender Familienzeit entschloss ich mich dazu, meinen Berufswunsch zu verwirklichen und nochmals eine Ausbildung zur Erzieherin zu beginnen. In der Ausbildungszeit konnte ich Einblick in die Arbeit mit verschiedenen Altersgruppen gewinnen. Mein Anerkennungsjahr absolvierte ich in einer Krippe. Ich konnte dort feststellen, dass mir die Arbeit mit den Kleinsten, die meiste Freude bereitet und ich weiterhin in der Elementarpädagogik tätig sein möchte. Wichtig ist mir schon den jüngsten Kindern Partizipation zu ermöglichen, sowie einen liebevollen und achtsamen Umgang miteinander zu pflegen. Ich freue mich sehr auf die Zeit mit Ihren Kindern und die Zusammenarbeit mit Ihnen.


 


Silke Kleitsch Vives

Erzieherin

Nach der staatlichen Anerkennung an der Fachschule für Sozialpädagogik in Neckargemünd begann ich meine berufliche Laufbahn als Gruppenleitung zu 100% im evangelischen Kindergarten in Hoffenheim. Wir lebten das integrative Modell und hatten in meiner Gruppe Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Nach 6 schönen und erlebnisrechen Berufsjahren übernahm ich die kommissarische Leitung während einer dreijährigen Schwangerschaftsvertretung in dreigruppigen Kindergarten in Hoffenheim.

Von 2000 bis 2010 kümmerte ich mich um meine Töchter und arbeitete immer wieder als 25%-Kraft und durfte ein Stipendium zur Weiterbildung über die Inhalte des Orientierungsplans wahrnehmen.

Außerdem habe ich unterschiedliche Erfahrungen in verschiedenen Kindergärten in Sinsheim und Umgebung als Krankheitsvertretung gesammelt.

Im Jahre 2019 übernahm ich ehrenamtlich die Krankheitsvertretung im Kindergarten Hoffenheim.

Ich freue mich von ganzem Herzen auf die neue Herausforderung und darauf Sie und Ihre Kinder kennenzulernen.


 


Szonja Petry
gemalt von Emmi, 6 Jahre alt

Erzieherin – Zusatzqualifizierung Krippe

Meine Freude an der Arbeit mit Kindern habe ich bereits sehr früh entdeckt.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Fachhochschulreife an der Akademie für Kommunikation in Heilbronn sowie der dort erlangten Qualifikation zur staatlich geprüften Kommunikationsassistentin, begann ich daher meine Ausbildung als Erzieherin.

Im Jahr 2018 absolvierte ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin.

Mein beruflicher Einstieg begann daraufhin im Kindergarten in Dilsberg. Dort habe ich mit Kindern zwischen 1-6 Jahren gearbeitet.

Hier habe ich sehr schnell gemerkt, dass mir die Arbeit mit den „kleinsten“ sehr am Herzen liegt.

Ich freue mich sehr Ihre Kinder beim Lachen, Spielen und dem Sammeln neuer Erfahrungen liebevoll zu begleiten, mit ihnen die Welt zu entdecken und bei ihrer Entwicklung zu unterstützen.


 


Leonie Huber
gemalt von Milena, 7 Jahre alt

Erzieherin im Anerkennungsjahr

Nachdem ich 2019 meinen Realschulabschluss absolviert habe, entschied ich mich dazu die Ausbildung zur Erzieherin zu machen. Daher besuchte ich ab September 2019 die Albert-Schweitzer-Schule in Sinsheim und startete die klassische Ausbildung zur Erzieherin. In den letzten drei Jahren war ich insgesamt in drei verschiedenen Einrichtungen tätig. In meinem ersten Jahr absolvierte ich meinen Praxiseinsatz in der Kindertagesstätte Kunterbunt in Balzfeld bei Kindern im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt. Das Jahr darauf hatte ich meinen Praxiseinsatz im Kinderreich in Zuzenhausen bei Kindern im Alter von 1-3 Jahren. Im dritten Jahr wechselte ich noch ein Mal zu den größeren Kindern in die Kindertagesstätte St. Elisabeth in Mauer.
In diesen drei Jahren konnte ich zahlreiche Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern sammeln. Das Jahr im Kinderreich in Zuzenhausen mit den Kleinsten hat mir besonders gut gefallen. Dort habe ich recht schnell feststellen können, dass mir die Arbeit mit Krippenkindern besonders viel Spaß macht.
Nun beginnt mein Anerkennungsjahr, welches ich Vollzeit bei den Pfeil´s Weltentdeckern absolvieren werde. Ich freue mich sehr auf das gemeinsame Jahr mit Ihnen und vor allem Ihren Kindern.


 


Tanisha Scheurer
gemalt von Finn, 8 Jahre alt

Auszubildende zur Erzieherin im 3. Jahr

mein Name ist Tanisha Scheurer, ich bin 18 Jahre alt und besuche die Albert-Schweitzer-Schule in Sinsheim.
Ich bin gerade in das dritte Lehrjahr der Erzieherausbildung gekommen und bin gespannt was ich dieses Jahr alles lerne und erlebe.
Ich bin in der Gruppe Himmelblau und werde voraussichtlich bis Juli in der Einrichtung sein.
Sie treffen mich jeden Montag hier im Kindergarten an, die restlichen Tage der Woche werde ich in der Schule unterrichtet.
Ich freue mich dieses Jahr hier zu sein und sie und ihre Kinder kennenlernen zu dürfen.


 


Julia Lörz
gemalt von Pauline, 9 Jahre alt

Kindheitspädagogin

Ich habe 2016 meine Ausbildung zur Erzieherin erfolgreich abgeschlossen und war seither in einer Einrichtung von 1-10-jährigen Kindern in Eppingen tätig.
2018 entschloss ich mich dazu, an einer Hochschule in Karlsruhe „Kindheitspädagogik“ zu studieren. 2021 beendete ich mein Studium erfolgreich und kehrte wieder in den Kindergartenalltag zurück.
In der Zeit meines Studiums durfte ich nebenberuflich als pädagogische Fachkraft verschiedene Einrichtungen kennenlernen und somit in vielseitige Arbeitsbereiche Einblicken.
Die Bewegungserziehung liegt mir sehr am Herzen, worauf ich mich sehr freue mit den Kindern aktiv zu werden.
Ich freue mich sehr, gemeinsam mit den Kindern Herausforderungen zu meistern, zu lernen und Sie in ihrer Entwicklung individuell zu begleiten.


 


Unser Herz gehört dem Kind.